Video2Brain: Facebook für Kids – Der Facebook Guide für Jugendliche

Für gute Videoworkshops ist Video2Brain bekannt. Jetzt haben sie einen gratis Workshop speziell für Jugendliche zum Thema Facebook veröffentlicht. Mit diesem Workshop sollen Jugendliche gezeigt bekommen was sie mit Facebook für Möglichkeiten More »

Mac OS X Mountain Lion – Mein erste Eindruck

Nächste Woch ist es soweit. Am 25. Juni erscheint Apples neues Betriebssystem Mac OS X Mountain Lion. Das Update wird im App Store für 15,99 EUR verfügbar sein. Seit einiger Zeit ist More »

“Hilfe mein Mac geht nicht mehr in den Ruhezustand” – Zwei Möglichkeiten zur Abhilfe

Wer keine Lust hat immer seinen Mac hoch und runter zu fahren benutzt ganz einfach den Ruhezustand. Ein Tastendruck und der Mac ist wieder da. Alles schön und gut. Jedoch kann unter More »

AirPrint für alle Drucker mit dem AirPrint Activator

Apples AirPrint ist denke ich, den meisten ein Begriff. Trotzdem nochmal eine kurze Erläuterung für Neueinsteiger. Mit dem iOS 4 hat Apple für iPhone, iPad und iPod touch die sogenannte Funktion AirPrint More »

Flipboard – Die Persönliche Tageszeitung auf dem iPad

Lesen, surfen oder YouTube Videos gucken ist auf dem iPad wirklich richtig angenehm. Da wäre es doch super, wenn das Ganze dann auch noch wie eine klassische Zeitung zu handhaben ist. Genau More »

 
XQuartz-1

XQuartz – X11 Anwendungen unter Mac OS Mountain Lion

Mit Mac OS Mountain Lion hat sich Apple von X11 verabschiedet.

Das X Window System (auch X Version 11X11X) ist ein Netzwerkprotokoll und eine Software, die Fenster auf Bitmap-Displays auf den meisten unixoiden Betriebssystemen und OpenVMS ermöglicht. X11 wurde auf allen gebräuchlichen Betriebssystemen implementiert. (Quelle: Wikipedia)

Natürlich gibt es aber trotzdem noch Tools die genau dies benötigen. Apple verweist offiziell auf seiner Support-Seite auf das XQuartz-Projekt . Die Anwendung kann einfach auf der Projekt-Seite heruntergeladen werden und dann installiert werden. Dabei ist zu beachten, dass sich die Software XQuartz unter Umständen nicht installieren lässt wenn man im GateKeeper, der neu unter Mountain Lion ist, nur Anwendungen aus dem AppStore zugelassen hat. Diese Einstellung kann unter Systemeinstellungen > Sicherheit im Reiter Allgemein geändert werden.

 

Das Tool Wireshark habe ich bisher unter Mac OS Mountain Lion noch nicht zum laufen bekommen. Es kann also sein, dass nicht alle X-Awendungen mit XQuartz funktionieren

fbtv2bbanner

Video2Brain: Facebook für Kids – Der Facebook Guide für Jugendliche

Für gute Videoworkshops ist Video2Brain bekannt. Jetzt haben sie einen gratis Workshop speziell für Jugendliche zum Thema Facebook veröffentlicht. Mit diesem Workshop sollen Jugendliche gezeigt bekommen was sie mit Facebook für Möglichkeiten haben und vor allem wie es richtig und sicher Konfiguriert wird, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

Der Workshop geht etwa 30 Minuten und kann entweder online auf der Webseite angeschaut werden oder nach Anmeldung bei Video2Brain heruntergeladen werden.

Link: http://www.video2brain.com/de/videotraining/facebook-fuer-kids

 

IMG_1061

Mac OS X Mountain Lion – Mein erste Eindruck

Nächste Woch ist es soweit. Am 25. Juni erscheint Apples neues Betriebssystem Mac OS X Mountain Lion. Das Update wird im App Store für 15,99 EUR verfügbar sein.

Seit einiger Zeit ist die Beta Version des neuen Systems für Entwickler freigegeben. Ich habe heute eine Installation der Golden Master Edition auf einer FireWire Platte erstellt um vorab schon mal einen kleinen Eindruck des Berglöwen zu bekommen und zu schauen ob denn auch die Programme die ich tagtäglich brauche alle noch laufen. Dabei musste ich feststellen, dass das Virtualisierungs Tools wies VMWare Fusion, oder VirtualBox noch nicht kompatibel sind mit dem neuen OS. Sämtliche Tools werden in Kürze sicher durch ein Update auch unter Mountain Lion benutzbar sein.

Allen die sich das Upgrade zulegen wollen kann ich empfehlen, das System einmal frisch zu installieren. Danach wird es flüssiger und stabieler laufen, als wenn man einfach nur das Upgrade  über das bestehende System installiert. Dazu mehr wenn ich mir selbst das Upgrade gekauft habe.

Systemanforderungen für Mac OS X Mountain Lion

  • 2 GB RAM (minimum)
  • 8 GB Festplattenspeicher
  • Um von älteren OS X Versionen zu upgrade ist mindestens Mac OS X 10.6.8 nötig

Die folgenden Geräte werden unterstützt

  • iMac (Mid 2007 oder neuer)
  • MacBook (Late 2008 Aluminium, oder Erly 2009 oder neuer)
  • MacBook Pro (Mid/Late 2007 oder neuer)
  • MacBook Air (Late 2008 oder neuer)
  • Mac mini (Early 2009 oder neuer)
  • Mac Pro (Early 2008 oder neuer)
  • Xserve (Early 2009)

Die neuen Features

  • Dokumente direkt in der TitleBar umbennen, zu iCloud exportieren, duplizieren, schützen oder bewegen
  • PDF Formulare direkt in der Vorschau ausfüllen
  • App Updates automatisch aus dem App Store installieren
  • Power Nap  - synchronisiert iCloud (Erinnerungen, Kalender, Photo Stream, Notizen und Mails), erstellt TimeMachine Backups und installiert Software Updates aus dem App Store während der Mac im Ruhezustand ist (nur für MacBook Air Late 2010 oder neuer und MacBook Pro mit Retina Display)
  • Sparacheingabe (Diktat & Sprache) – Eine systemweite spracheingabe (ähnlich wie beim aktuellen iPad) benötigt eine Internetverbindung
  • Safari hat nun nur noch eine einzige Eingabezeile für Adressen und Suche
  • Messages ersetzt im neuen Mac OS das alte iChat. Mit dem neuen Tool ist nun auch iMessage am Mac möglich
  • Erinnerungen – Mountain Lion kommt mit einer eigenständigen Applikation für Erinnerungen. Diese sieht ähnlich aus wie auf iOS Geräten
  • Für Notizen gibt es nun auch eine eigene Applikation, die ebenfalls wie auch die Erinnerungen App ähnlich wie auf iOS Geräten aufgebaut ist
  • GameCenter hat jetzt auch Einzug in das Mac OS gefunden
  • Gatekeeper – Ein Anti-Maleware Feature basierend auf einer digitalen Signatur und dem Mac AppStore. So kann sicher gestellt werden, dass nur vertrauenswürdige Software auf dem Mac installiert werden kann
  • Twitter Integration
  • Facebook Integration mit einem im Herbst kommenden Update
  • Notification Center – Eine Zentrale mit Benachrichtigungen wie Kalender, Mail usw.  Es ersetzt für mich nun da alt bekannte Growl
  • TimeMachine ist nun in der Lage rotierende Backups auf verschiedenen Datenträgern zu machen – dadurch wird die Datensicherheit im Falle eines Ausfalls einer Platte erhöht
  • Launchapd hat nun endlich eine Spotlight Integration
  • Automatisches syncronisieren von Dokumenten in iWork mit iCloud (diese Option muss in iWork durch einen In-App-Kauf zusätzlich erworben werden)

 

 

TidyFolder

Folder Tidy – Ein genialer Helfer für Desktop Chaoten

Denis Karbach hat mich auf die App Folder Tidy hingewiesen, die es zur Zeit kostenlos im Mac AppStore gibt. Die App Sortiert Dateien in einem Verzeichnis kategorisch in Unterverzeichnisse ein. Da die App nur begrenzte Zeit kostenlos ist empfehle ich schnell zuzugreifen :)

 

AppStore Link: http://itunes.apple.com/de/app/folder-tidy/id486626129?mt=12

Ruhezustand-Thumb

“Hilfe mein Mac geht nicht mehr in den Ruhezustand” – Zwei Möglichkeiten zur Abhilfe

Wer keine Lust hat immer seinen Mac hoch und runter zu fahren benutzt ganz einfach den Ruhezustand. Ein Tastendruck und der Mac ist wieder da. Alles schön und gut. Jedoch kann unter Umständen ganz plötzlich die ganze Sache zu einem Problem werden. Man wählt den Ruhezustand im Mac OS an und es passiert nichts. Der Mac läuft einfach weiter. Diese Erfahrung habe ich auch vor kurzem mach müssen. Was tun? Als erstes habe ich mal Google gefragt und bin zu folgenden Antworten gekommen:

  • PRAM und NVRAM zurücksetzen war eines der ersten Ergebnisse auf die ich gestoßen bin. Die Anleitung auf der Apple-Support Seitedazu sagt
    1. Fahren Sie den Computer herunter.
    2. Suchen Sie folgende Tasten auf Ihrer Tastatur: Befehlstaste, Wahltaste, P und R. Sie müssen diese Tasten in Schritt 4 gleichzeitig gedrückt halten.
    3. Schalten Sie den Computer ein.
    4. Drücken Sie die Tasten Befehl-Wahl-P-R, und halten Sie diese gedrückt. Sie müssen diese Tastenkombination drücken, bevor der graue Bildschirm angezeigt wird.
    5. Halten Sie die Tasten gedrückt, bis der Computer erneut startet und Sie den Startton zum zweiten Mal hören.
    6. Lassen Sie die Tasten los.

    Dabei wird ein kleiner Bereich im Arbeitsspeicher, der Informationen wie zum Beispiel das vorgesehene Startvolumen, die Bildschirmauflösung, Lautstärke und weitere Informationen speichert, zurückgesetzt. In meinem Fall blieb dies jedoch ohne Erfolg. Der Mac wollte einfach nicht einschlafen.

  • Eine weitere Möglichkeit warum der Mac nicht in den Ruhezustand geht, sind die Freigabe-Einstellungen. In meinem Fall habe ich die Internetfreigabe, die Dateifreigabe und die Druckerfreigabe aktiviert. Nachdem ich alle Freigaben ausgeschaltet habe, konnte ich meinen Mac auch wieder in den Ruhezustand versetzen. Daraufhin habe ich jede Freigabe einzeln aktiviert und geprüft, an welcher der Freigaben es nun liegt, dass der Ruhezustand des Mac nicht funktioniert. Die Internetfreigabe war letzten Endes der Übeltätet. Nun müsste man also jedes mal wenn man den Mac in den Ruhezustand versetzen möchte die Internetfreigabe deaktivieren und beim Aufwecken wieder aktivieren – lästig! Im Internet habe ich genau für diesen Fall ein Apple-Script gefunden, welches sobald es gestartet wird, die Internetfreigabe deaktiviert, den Ruhezustand aktiviert und sobald der Mac aufgeweckt wird die Freigabe wieder aktiviert. Das Apple-Script kann hier heruntergeladen werden und beginnt seinen dienst immer wenn es mit einem Doppelklick ausgeführt wird.

 

Die genannten Wege zur Fehlerbehebung sind nur zwei Möglichkeiten für einen defekt des Ruhezustands. Natürlich kann das Problem auch wo anders liegen.

 

 

 

AirPrint-Activator-Slider

AirPrint für alle Drucker mit dem AirPrint Activator

Apples AirPrint ist denke ich, den meisten ein Begriff. Trotzdem nochmal eine kurze Erläuterung für Neueinsteiger. Mit dem iOS 4 hat Apple für iPhone, iPad und iPod touch die sogenannte Funktion AirPrint eingeführt. Wie der Name schon erahnen lässt, lassen sich damit Dateien Drucken unerwartet direkt vom mobilen Gerät aus. Vorraussetzung dafür ist allerdings nicht einfach ein netzwerkfähiger Drucker, sondern auch einer der die AirPrint Funktion unterstüzt. Und genau da geht’s dann auch schon los. Man könnte jetzt denken, dass man wenigstens die Drucker an seinem Mac über die Drucker-Freigaben für ein mobiles Gerät im Netzwerk zugänglich machen kann. Aber nein, ganz so einfach ist die Ganze AirPrint Sache dann doch nicht. Oder? Doch genau das geht, wenn man ein kleines Zusatztool auf seinem Mac installiert. Es nennt sich AirPrint Activator und ist kostenlos.

Zuerst muss der Drucker im Netzwerk freigegeben werden. Dazu einfach unter Einstellungen > Drucken & Scannen den gewünschten Drucker auswählen und einen Haken bei “Diesen Drucker im Netzwerk freigeben” setzen

Nach dem Download muss das .zip-Archiv lediglich noch entpackt werden und der entpackte Ordner in den Application-Folder gezogen werden. Danach kann das Programm ausgeführt werden. Jetzt nur noch den Schalter von Off auf On stellen und fertig.

Falls Probleme auftreten sollte, kann ich dieses Video des Entwicklers von AirPrint Activator empfehlen.

Zur AirPrint Activator Homepage

IMG_0221.JPG

Flipboard – Die Persönliche Tageszeitung auf dem iPad

Lesen, surfen oder YouTube Videos gucken ist auf dem iPad wirklich richtig angenehm. Da wäre es doch super, wenn das Ganze dann auch noch wie eine klassische Zeitung zu handhaben ist. Genau das geht mit der App Flipboard. Ist die App installiert bringt sie selbst schon einige Interessante Seiten mit sich. Allerdings sind diese alle nur auf englisch. Mit Hilfe des Google Readers lassen sich die Nachrichten in Flipboard personalisieren. Einfach Google Account eintragen und los geht’s.
Allerdings stellen viele RSS Feeds nur eine gekürzte Version der Beiträge dar, was in Flipboard dann nicht wirklich schick aussieht. Der Webservice Full Text RSS Feed sorgt für Abhilfe. Auf der Internetseite kann aus jedem RSS Feed ein Feed der den kompletten Beitrag der jeweiligen Seite enthält erstellt werden. So wird dann der gesammte Beitrag ohne das Layout der Webseite in Flipboard angezeigt. Außerdem sind so auch die Bilder der Beiträge sichtbar.

AppStore Link: http://itunes.apple.com/de/app/flipboard/id358801284?mt=8

Full-Text RSS: http://fulltextrssfeed.com/

 

 

CRW_0661_WEB

Mein iPad Setup (Teil1)

Etwa vier Jahre hat mir mein ASUS Eee-PC 9 treu zur Seite gestanden. So langsam gibt die Maschine jedoch ihren Geist auf. Daher ersetzt nun ein iPad 2 mit 16 Gigabyte und WiFi den kleinen Klappcomputer. Der Anwendungsbereich von meinem Netbook lag hauptsächlich in der Textverarbeitung, wenn ich unterwegs war, oder als zweit Computer auf dem Schreibtisch. Wie mein iPad 2 Setup bei mir aussieht werde ich in den folgenden Beiträgen erklären.

  • delectus